Hallenturnier bei JSG Roddau:

15 März 2014

14:00 bis ca 19:00 Uhr,

WinArena Bürgerweide 9, 21423 Winsen (Luhe)

(TITELVERTEIDIGUNG AUS 2013 s. hier

Wir spielen mit 1. Mannschaft)

JSG Roddau Cup 2014

(Für mehr Infos auf das Logo klicken)

Hallenturnier bei West-Eimsbüttel:

02 März 2014

15:00 bis ca 19:00 Uhr,

Sporthalle: Rellinger Straße 13, 20257 Hamburg

(Zugang über Kieler Straße)

(Wir spielen mit 2 Mannschaften)

Wespe Cup 2014

(Für mehr Infos auf das Logo klicken)

 

Niendorf 2.B (J1)
2:1 (1:1)
 
Tore:
1:0 Gegner
1:1 Hendryk Dresel
2:1 Gegner
 
Karten:
2 x Gegner
 
Bramfeld 1.B (J1)

15.02.2014 - Eigentlich unfassbar was heute auf dem Sachsenweg geschah! Bramfeld dominierend und das in der ersten Hälfte sogar bei starkem Gegenwind, kassierte zwar nach einem Standard und schlechter Zuordnung das 1:0 (5. Min) doch nur 6. Min. später die Antwort mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1 (11. Min.). Keineswegs wurde hier von den Bramfeldern (wie noch in der Vorrunde) aufgehört Fussball zu spielen, sondern es wurde den mitgereisten Fans in der ersten Halbzeit Fussball geboten. Auf der anderen Seite eine Niendorfer Heimmannschaft, die gegenüber der Vorrunde (s. hier) nicht wieder zu erkennen war und uns zum Offensivfussball einlud. Bramfeld nutzte aber leider NUR einmal diese Möglichkeit um ein Tor zu erzielen und ließen weitere Chancen liegen. In der zweiten Halbzeit - nun mit Rückenwind - sah es von außen so aus, als ob beide Mannschaft sich eher zum Testspiel getroffen hätten und nicht zu einem Punktekampf. Bramfeld nahm kein Tempo mehr auf. Das lag am lockerem Aufbauspiel beider Mannschaften und so plätscherte dieses Spiel hin und her. Beide Seiten hatten sich bereits mit einem Unentschieden angefreundet, doch was schlussendlich zum Genickbruch der Partie auf Seiten der Bramfelder führte war aus unserer Sicht, LEIDER der 12. Mann auf dem Platz, der Schiedsrichter. Bis zur 80. Spielminute hat er wirklich gut gepfiffen aber in dieser besagten 80. wurde von IHM, klar und deutlich 2 Minuten als Nachspielzeit angezeigt. ER ließ dann aber sage und schreibe 5 Minuten nachspielen. Was den Niendorfern in der 85. !!! Minute noch zu einem Durchbruch in unseren Sechszehner ermöglichte. Meines erachtens vom Schierie, nach der Devise "Ach komm, lass ich es nochmal spannend werden" und ja, ER hat es wahrlich spannend gemacht! Als im Zweikampf unser abwehrender Spieler auf dem Boden lag, hätten SIE wegen Stürmer Foul abpfeifen müssen, aber SIE wollten's ja noch "spannend" machen! So bekam ein Niendorfer die Pille im Sechszehner und netzte im "Durcheinander" dieses Geschehens zum 2:1 Endergebnis ein. Ob verdient oder nicht, kann sich jeder selber beantworten. Schade ist es FÜR UNS allemal, denn wieder hatte Bramfeld an einem DREIER, wie zur Vorwoche gegen einen der oberen Meisteraspiranten geschnuppert und somit die Liga noch spannender machen können. Unsere Revanche kommt vielleicht noch im Pokal. Glückwunsch an Niendorf, zum glücklichen Sieg. Danke an den Schierie für 80 Minuten gute Schierieleistung, nur SCHADE, dass Sie in den letzten 5 Minuten, uns den verdienten Punkt nicht gegönnt haben. Und an unsere Spieler: Wir hätten in der 2. Hälfte mit Wind im Rücken, SELBER das 2:1 machen MÜSSEN und KÖNNEN und das haben wir leider versäumt. Diese Niederlage ist zwar ÄRGERLICH aber:  JETZT !!! erst !!! RECHT !!! ...Unser nächster Punktspielgegner ist Sparrieshoop und eines ist sicher, WIR (Bramfelder Spieler und Trainer) sind ab jetzt, in "voller Konzentration" auf dieses Spiel, denn wir WOLLEN diesen: HEIMSIEG.

 

Internationales Jugendfußballturnier in Aalborg, Dänemark:

Himmelfahrt, 29 Mai - 01 Jun 2014

Aalborg City Cup

(Für mehr Infos auf das Logo klicken)

Aalborg City Cup 2014

Last updated: 31 May 2014 20:52

U16 - Group

U16 - Group
    1 2 3 4 5 6 7
 1   GERJSG Roddau     1-0  
 Won 
 0-2  
 Lost 
 0-2  
 Lost 
 0-1  
 Lost 
 0-1  
 Lost 
 0-3  
 Lost 
 2   NORDonn FK   0-1  
 Lost 
   2-0  
 Won 
 1-0  
 Won 
 0-3  
 Lost 
 0-1  
 Lost 
 0-2  
 Lost 
 3   NORUllern Fotball   2-0  
 Won 
 0-2  
 Lost 
   1-2  
 Lost 
 2-2  
 Tie 
 0-1  
 Lost 
 0-5  
 Lost 
 4   NORErdal IL   2-0  
 Won 
 0-1  
 Lost 
 2-1  
 Won 
   1-1  
 Tie 
 0-4  
 Lost 
 1-3  
 Lost 
 5   DENSvenstrup-Godthåb IF   1-0  
 Won 
 3-0  
 Won 
 2-2  
 Tie 
 1-1  
 Tie 
   0-2  
 Lost 
 1-1  
 Tie 
 6   SWEWormo IK   1-0  
 Won 
 1-0  
 Won 
 1-0  
 Won 
 4-0  
 Won 
 2-0  
 Won 
   1-0  
 Won 
 7   GERBramfelder SV   3-0  
 Won 
 2-0  
 Won 
 5-0  
 Won 
 3-1  
 Won 
 1-1  
 Tie 
 0-1  
 Lost 
 

 

Standings of U16 - Group
    Points Played Won Draws Lost Goals for Goals against
1 SWEWormo IK 18 6 6 0 0 10 0
2 GERBramfelder SV 13 6 4 1 1 14 3
3 DENSvenstrup-Godthåb IF 9 6 2 3 1 8 6
4 NORErdal IL 7 6 2 1 3 6 10
5 NORDonn FK 6 6 2 0 4 3 7
6 NORUllern Fotball 4 6 1 1 4 5 12
7 GERJSG Roddau 3 6 1 0 5 1 9

 

Latest matches of U16 - Group
  Time   Score Field
  Fri 30/05/2014 10:20 Donn FKNorway - NorwayUllern Fotball 2-0 Frejaparken (11 a side) - Pitch 3
  Fri 30/05/2014 12:40 Donn FKNorway - SwedenWormo IK 0-1 Frejaparken (11 a side) - Pitch 3
  Fri 30/05/2014 12:40 JSG RoddauGermany - DenmarkSvenstrup-Godthåb IF 0-1 Frejaparken (11 a side) - Pitch 4
  Sat 31/05/2014 08:00 Wormo IKSweden - GermanyBramfelder SV 1-0 Frejaparken (11 a side) - Pitch 4
  Sat 31/05/2014 08:00 Donn FKNorway - NorwayErdal IL 1-0 Frejaparken (11 a side) - Pitch 5
  Sat 31/05/2014 10:20 JSG RoddauGermany - SwedenWormo IK 0-1 Frejaparken (11 a side) - Pitch 3
  Sat 31/05/2014 10:20 Ullern FotballNorway - DenmarkSvenstrup-Godthåb IF 2-2 Frejaparken (11 a side) - Pitch 4
  Sat 31/05/2014 12:40 JSG RoddauGermany - GermanyBramfelder SV 0-3 Frejaparken (11 a side) - Pitch 3
  Sat 31/05/2014 12:40 Donn FKNorway - DenmarkSvenstrup-Godthåb IF 0-3 Frejaparken (11 a side) - Pitch 4
  Sat 31/05/2014 12:40 Ullern FotballNorway - NorwayErdal IL 1-2 Frejaparken (11 a side) - Pitch 5

 

 

Bramfeld 1.B (J1)
0:0
 
Tore:
 Fehlanzeige
 
Karten:
1 x Bramfeld / 3 x Gegner
 
Concordia 2.B (J1)

08.02.2014 - Die Vorbereitungszeit liegt hinter uns. 4 Wochen intensive Trainingseinheiten, diverse Vorbereitungsspiele, zwei wichtige Pokalsiege gegen Halstenbek-Rellingen 3.B (s. hier), Komet Blankenese 1.B (s. hier) und die richtige Einstellung gegen eine Mannschaft, die zurzeit in der jungen B-Verbandsliga einfach nur "durchmarschiert" und auch heute als klarer Favorit galt. Zurzeit scheint Concordia aber irgendwie unter Druck zu stehen (Insider wissen was gemeint ist). Cordi kam mit stärkster Mannschaft, wir Bramfelder spielen so wieso IMMER mit der stärksten Mannschaft (egal wer fehlt, egal wer spielt). Die Bramfelder Spieler sind heute hoch motivierter und selbstbewusst in die Partie gegangen, daß war in der Vergangenheit nicht immer so. Nach diesem Ergebnis (0:0) denkt jetzt wohl jeder: "Ja klar, Bramfeld hat gegen diesen Favoriten hinten dicht gemacht und gemauert und Cordi kam einfach nicht durch". Aber das ist so nicht richtig. Es war ein sehr konzentriertes Spiel auf beiden Seiten. Concordia war zwar spielbestimmender und hatte vielleicht auch mehr Spielanteile, aber wer seine "Chancen" vorne nicht verwertet der weiß selber, dass er Gefahr läuft, ein Kontertor einzufangen. Und so hatten auch wir unsere Chancen. Aber wie so oft, standen wir vorne vor dem Tor und haben das Ding einfach nicht rein gemacht. Cordis Spieler fingen zwischenzeitlich an sich untereinander an zu machen und auch deren Trainer war das gesamte Spiel unruhig, weil wir deren Spielsystem durch unsere läuferische Ausdauer nicht zum Zuge kommen gelassen haben. Die Halbzeitansprache des gegnerischen Trainers war auf jeden Fall sehr "deutlich", dies konnte man draußen vor der Kabine hören. Die Nerven bei Cordi lagen blank und das war unser Ziel und hatten dieses zur Halbzeit erreicht. Von UNS war es ein tolles Spiel und so konnten unsere Trainer mit der Leistung unserer Spieler zu Frieden sein. Mit der Leistung des Schiedsrichters waren wir nicht wirklich zu Frieden, denn wir fühlten uns in einigen Situationen benachteiligt, besonders was die Abseitsentscheidungen betraf. Wer dabei war weiss, dass Bramfeld nicht bevorzugt, sondern eher durch diverse Fehlentscheidungen mehrfach benachteiligt wurde. Zum Glück sind unsere Spieler aber meistens ruhig geblieben und haben sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Jetzt heißt es an diesen Level weiter dran zu arbeiten und sich auf das kommende Punktspiel gegen Niendorf zu fokussieren. Sollten unsere Spieler genau so viel Siegeswillen wie heute an den Tag bringen, wird es zu einer spannenden Partie am kommenden Wochenende auf dem Sachsenweg kommen denn Niendorf hat heute in Harburg drei Punkte liegen gelassen und mit 3.2 verloren. Wir haben mit unserer heutigen Mannschaftsleistung, die Liga in der oberen Tabellenspitze wieder spannend gemacht und ein Zeichen gesetzt. In diesem Sinne Euch allen ein schönes Wochenende.

Heute 0

Gestern 2

Woche 0

Monat 87

Insgesamt 55972

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online